RIPARIA Teilprojekt 4: LBP Altarmanbindung der Rur bei Körrenzig

Daten und Fakten

Auftraggeber

Emschergenossenschaft, Essen

Projektzeitraum

2001–2003

UVS / LBPs Hahnenbach: Ökologische Verbesserung des Gewässers und Bau eines Abwasserkanals

Im Rahmen des Umbaus des Emscher-Systems ist auch die ökologische Verbesserung der Boye und ihrer Nebenbäche vorgesehen. In diesem Zusammenhang erfolgt die ökologische Verbesserung des Hahnenbaches. Diese beinhaltet als wesentliche Grundlage die separate Ableitung des Abwassers, die durch den Bau eines parallel zum Gewässer verlaufenden Abwasserkanals erreicht werden soll sowie die ökologische Umgestaltung des Gewässers.

Im Rahmen einer Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) für die ökologische Umgestaltung des Gewässers wurden die Auswirkungen des Vorhabens auf die Umwelt ermittelt, beschrieben und bewertet. In diesem Zusammenhang wurden fünf verschiedene Varianten betrachtet. Die ökologische Umgestaltung des Hahnenbaches beinhaltet in erster Linie die folgenden Maßnahmen: Trennung von Reinwasser und Abwasser, Beseitigung der Betonschalen des Hahnenbaches, naturnähere Gestaltung der Querprofile, Schaffung neuer Lebensräume, Schaffung von Zugänglichkeit zum Gewässer, Verbesserung der Durchgängigkeit des Gewässers, Förderung der Verzahnung zwischen Grundwasser und Gewässer.

Auf Grundlage der Umweltverträglichkeitsstudie sowie für die Baumaßnahmen im Rahmen des Kanalbauverfahrens wurde jeweils ein Landschaftspflegerischen Begleitplan (LBP) erstellt.

Ansprechpartner:

Frau Semrau

Zurück

UVS/LBPs Hahnenbach
Planungsbüro Koenzen © 2018